Zurück

Mynth

Mynth | HEAST!

Grazer Spielstätten GmbH

ORPHEUM EXTRA

Mittwoch, 06. Oktober 2021

Beginn: 20:00 Uhr

Einlass: 19:30 Uhr

TICKETINFOS

EUR 21,00 (Stehplatz)

- HEAST! präsentiert: MYNTH -

...by Grazer Spielstätten

LAUREL erscheint am 10. April und ist der erste vielversprechende Vorbote des Anfang September 2020 erscheinenden 3. Studioalbums der MYNTH Zwillinge (SHADES | MYNTH).

Mit LAUREL entwickeln Giovanna und Mario den Sound von MYNTH weiter, ohne dabei ihren elektronischen Trip- Hop Vibe zu verlieren. Die Gitarre nimmt eine merklich größere Rolle ein und erzeugt eine edgy, moody und gleichzeitig verspielte und verträumte Stimmung.

LAUREL ist ein unaufdringlicher Begleiter auf der Road-to-Nowhere in einer lauen Frühlingsnacht und eröffnet zugleich Einblick in eine skurrile und surreale Klang- und Bildwelt.

Inspiriert von David Lynch spielen die Zwillinge und Regisseur Gabriel Hyden mit Bildern einer fremden Sphäre. Gefühle nehmen Gestalt an und bringen ein fast albtraumhaftes Beklemmungsgefühl zum Ausdruck, das zwischendurch von einzelnen hoffnungsvollen Lichtstrahlen und aufstrebenden Klangflächen gebrochen wird.

Einsamkeit und Lebenslust bitten die Protagonistin zum Tanz und ihr wird bewusst, dass sie in ihrer glatten, scheinbar perfekten Welt gefangen ist, alles hat, und es ihr doch verwehrt bleibt im Moment zu leben.

Alles zieht an ihr vorbei, sie versucht die Geschehnisse um sich herum einzuordnen, sodass sie in ihrer Einsamkeit fast schon zum Voyeur dieser kleinen Marionetten da draußen, in dem sich immer schneller drehenden Lebenskarussell, wird. Ein Kreisel, der die Zuhörer und Zuhörerinnen in den Wahnsinn hineinzieht und unaufdringlich aber ausdrücklich zum Weglaufen animiert. 'I run away, ah ah I run away' - immer und immer weiter, laufen wir.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

- Support: KOBRAKASINO -

Ganz wenige Bands lassen einen mit dem ersten musikalischen Atemzug bereits spüren, dass sie in ihrer kreativen Lunge Volumen für einen ganzen Tornado haben. Die 2017 gegründete Grazer Gruppe Kobrakasino gehört zu dieser Minderheit. Die vierköpfige Art-Rock-Band (bitte nicht falsch verstehen!) taucht ihre Songs aber nicht in großspurigen
Saus und Braus, sondern in hauchdünne, vielschichtige Melodien, die sich unbemerkt in die Höhe schrauben.

„Tauche meinen Körper in Patchouli-Duft ganz tief ein. Brauche Substitute, kann sonst nicht ich selbst sein“, heißt es in einem Lied. Die Kobras zügeln ihre Gedanken zu symbolverpackten und zwielichtigen Texten, in denen die Skepsis regiert, aber die Liebe kommandiert. Die Musik nehmen sie hingegen an die lange Leine.

Den Songs darf man nicht über den Weg trauen. Sie beginnen meist mit einer harmlosen Melodie und stehlen sich davon. Auf dem Weg greifen sie sich alles, was sie finden können. Fanfaren, weiße und schwarze Tasten, 808s, E-Gitarren. Ob im kanye-aesken Song „Nur einen Tanz“ oder auf der neuesten Single „H.O.F“, die ausgerechnet durch ein stromerndes E-Gitarren-Riff zum Pop-Hit avanciert. Diese Band kennt kein Risiko. Das Motto lautet „all in“. Im Kasino.

Mehr anzeigen

Informationen zu Rollstuhlplätzen und ihrer Verfügbarkeit sowie deren Bestellung erhalten Sie telefonisch unter 0316/8008-9000 oder per E-Mail an: grazer@spielstaetten.at. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

TICKETINFOS

EUR 21,00 (Stehplatz)